Hallo Gast | Einloggen

TopoDB.ch


deusch english français italiano

Schnellsuche 

Routen News
Kletterrouten suchen
Liste der Klettergbiete
Fragen & Antworten
Kletterrouten-Statistiken
Umfrageresultate
Kleinanzeigen / Forum
Kontakt / Rückmeldungen

Registrieren
Passwort zurücksetzen

Routen News

2016-02-06 Uetliberg
David Teilweise verwachsene Routen und bröckeliger Fels. Wandhöhe ca 10m. weniger als 10 Express benötigt
2015-11-16 Lopper / Telli / Via Diagonale
Gast Diese Route gibt es nicht mehr!
2015-08-24 Mattstock / Bärenfall
Shinguz In der Wildruhezone am Bärenfall wurden die Kletterrouten abgeräumt. Das Gebiet soll aus Naturschutzgründen nicht mehr begangen werden!
2013-06-20 Schöllenen / Schöllenen / Fieberwahn
Shinguz Es wurde uns mitgeteilt: Die Route wurde gemäss Autor des Schweiz Plaisir wahrscheinlich durch Eisschlag beschädigt und ist im neuen Führer Schweiz Plaisir Ost nicht mehr aufgeführt.
2013-05-26 Galerie / Betlispfeiler
Shinguz Folgendes wurde uns mitgeteilt: "Der Betlispfeiler in der Galerie (ST.Gallen, Amden) wurde gesperrt und in der Zwischenzeit haben sie alle Hacken entfernt. Grund: Zu viel Steinschlag und Kletterer, welche sich nicht an die Schonzeiten für Vögel hielten."
2013-04-21 Schollberg / Hauptsektor / Speedy
Gast stark abgegriffen...ist keine 4er Tour mehr
2012-09-12 Salbitschijen / Westgrat / Westgrat
Gamma Matthias Superschöne Gratkletterei 32 Seillängen Rocks, Friends 1-3, Zackenschlingen
2012-07-28 Gelmerfluh / Moby Dick / Moby Dick
Christian Ggf. ist die Schlüsselstelle (geniale Reibung pur) auch 6b
2011-08-20 Kreuzberge / I. Kreuzberg / Flugroute
felipe Beim Abseilen unbedingt am Anfang der Grasrinne folgen und nicht direkt in Falllinie abseilen! der 2. Abseilstand liegt etwas versteckt in einer Art Höhle. 60m Doppelseil für zweite Abseilpiste dringend empfohlen!
2011-03-07 Ibergeregg, Klettergarten Chli Schijen / Sektor E - Nordgipfel / Ybriger Wäg
Anonymous Die Route 40 Ybriger Wäg ist mit 4b ganz sicher falsch bewertet. Die Bewertung aus dem SAC-Führer Zentralschweizer Voralpen (5b) ist korrekt.
2011-01-27 Stoss / Schattenwand / You can dance
Paskal Abwechslungsreiche Route mit sehr guter Absicherung, teilweise leider etwas brüchiger Fels. Absolut lohnenswert.
2010-10-12 Bollenwees / Neu-neues Südplättli
Gast Eine GPS Datei für den Zustieg findet Ihr unter folgendem Link: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.69380.html
2010-09-12 Bonnes Fontaines / Tintin
Mel schöner sektor, für anfänger geeignet.
2010-09-12 Macolin / Magglingen / Ende der Welt
Mel leider wird dieser sektor nicht gepflegt und ist völlig verwildert. fels mit moos überwachsen.
2010-06-27 Brätschenfluh / Sektor 2.2
Markus Bischoff WGS84 Koordinaten: Länge: 1:15:48.17 Breite: 51:7:7.38 Höhe: 1878.4
2009-10-09 Gross Furkahorn / Joschi / Gassi
Shinguz Meines Erachtens ist diese Route nur so..so abgesichert, kann aber mit Klemmgeräten gut abgesichert werden. Sofern man welches mit dabei hat.
2009-10-09 Gross Furkahorn / Sidelenwand / Via Daisy
Shinguz Meines Erachtens ist diese Route nur so..so abgesichert, kann aber mit Klemmgeräten gut abgesichert werden. Sofern man welches mit dabei hat.
2009-10-09 Gross Furkahorn / Gipfelwand / Jolly Jumper
Shinguz Schlüsselseillänge (4. SL) ist meines Erachtens schwieriger als 5c+ und könnte besser abgesichert werden.
2009-10-09 Gross Furkahorn / Gipfelwand / Jolly Jumper
Shinguz Meines Erachtens ist diese Route nur so..so abgesichert, kann aber mit Klemmgeräten abgesichert werden. Sofern man welches mit dabei hat.
2009-09-13 Passati / Klettergarten Passati
Shinguz An dieser Wand hätte es gut Platz für 5 bis 7 weitere Routen. Es würde dann sogar Sinn machen hierher zu kommen. Einige Dachklettereien wären sicher spassig. Die Strassenmauer weiter unten bietet ev. noch einige Boulder-Probleme zum Aufwärmen (Drahtbürste nicht vergessen).
2009-09-12 Orvin / Unbekannt
tmeller der Sektor heisst Cabane steht so im Filidor-guide
2009-09-10 Ruogig / Spilauerstock / Putztifel
Shinguz 1. SL ist Schlüssel-SL. Fels ab 2. SL nicht immer über alle Zweifel erhaben...
2009-08-17 Chli Glatten / Bödmerstöckli / Flacher Pfeiler
Christian Felderer Beim Abseilen von der Route Flacher Pfeiler am Chli Glatten bei der ersten Abseilstelle unterhalb des Ausstiegs (d.h. vom zweiten Abseilstand zum dritten, Ausstieg als 1. Stand gerechnet) rechts halten auf der Platte (d.h. östlich), sonst landet ihr auf dem Band bei einem Abseilstand ca. 6 Meter neben dem Beginn des 5b Quergangs. Dieser geht zwar auch fürs weitere Ableilen in die Schlucht; ihr müsst aber den dritten Abseilstand unter Umständen anpendeln. Besser ist es, als dritten Abseilstand denjenigen zu nehmen, der in der Steilwand auf Bandhöhe liegt. Der Führer von Gabi Fricker hat an dieser Stelle leider keinen dritten Abseilstand eingezeichnet.
2009-08-16 Braunwald / Klettergarten
Shinguz Ich kenne Klettergärten, bei welchen mir Routen mit der selben Schwierigkeitsbewertung einfacher vorgekommen sind.
2009-08-16 Braunwald / Klettergarten / Sitä 2
Shinguz Ich habe den Eindruck, dass beim 3. Hacken Fels weggebrochen ist, was die Route schwerer macht (5c+?).
2009-08-15 Pizzo del Prévat / Pizzo del Prévat / Cresta nord est
Shinguz Gemäss Einheimischen wurde Route saniert. Absicherung gut aber lange Hackenabstände.
2009-08-15 Pizzo del Prévat / Pizzo del Prévat / Spigolo nord est
Shinguz Meiner Meinung nach braucht es keine Klemmgeräte für diese Route. Die rechte Variante von SL 6 und 7 soll gemäss Einheimischen etwas schwerer sein als die Linke aber dafür die schönsten SL der ganzen Route. Absicherung soll gut sein.
2009-08-15 Pizzo del Prévat / Pizzo del Prévat / Spigolo nord est
Shinguz Rückzug möglich bis 2. Stand zum Einstieg (Maillot vorhanden). Bis 4. Stand wahrscheinlich auch möglich (kein Maillot). Ab 5. Stand kann in links in Schlucht abgeseilt werden. Abstieg sollte möglich sein.
2009-07-13 Graue Wand / Graue Wand / Graue Wand
Shinguz Die Absicherung mit gut zu bezeichnen ist IMHO etwas optimistisch. Ein so..so würde längst reichen. Unbedingt Friends und Keile mitnehmen!
2009-07-04 Stoss / Familienroute / Familenroute
Shinguz In der letzten SL hat so ein ...Zensur... in der Schlüsselstelle das Bohrplättli abgeschraubt. Wenn jemand eins übrig hat (inkl. Unterlagsscheibe und Mutter) und dort vorbeikommt, bitte anbringen.
2009-06-27 Bonnes Fontaines
Shinguz Alle Routen sind mittlerweile gut+ bis super abgesichert.
2009-05-23 Schöllenen / Schöllenen
Oli Es scheint letzten Winter (2008/09) recht viel Steinschlag gegeben zu haben. Neue Tritte und Griffe :) aber auch Überraschungen möglich.
2009-05-23 Schöllenen / Schöllenen / Wädlichlimser
Oli 2. Stand von unten hat einen Stein abbekommen. Man kann zwar noch sichern und abseilen. Neue Plättli wären aber nett.
2009-04-25 Lopper / Telli / Nussknacker
anonymous Nusknacker ist keine 7b eher eine 7a. Früher war sie sogar nur mit 8-(6c+) bewertet. Jedoch noch mit dem alten Einstieg.
2009-03-26 Lopper / Telli / Sniffer
anonymous sniffer ist deutlich schwerer als wellenreiter, vermutlich 7a. raureiff parkett ist ebenfalls deutlich schwerer als pilgrim...
2008-11-16 Chämiloch / Hauptwand / Verschneidung
anonymous Mich hat die Route etwas schwieriger gedünkt. Ich würde der etwa ein 5b geben.
2008-10-12 Haldenstein / Haldenstein
Oli Rechts von Geissenpeter hat es noch mindestens 3 weitere Routen: 1. blau markiert, scheint aber keine Haken zu haben. 2. Brain damage (5a?), schöner athletischer Schluss, leider sieht Fels etwas brüchig aus. Absicherung gut (5 Express). 3. Lupo (5c?), geht nach Einstieg in Brain damage über.
2008-09-22 Brüggler / Brüggler Südwand / Knorrli
anonymous Vorsicht: Von der Krete führt kein Weg zum Gipfelkreuz. Wer kein Risiko eingehen will, kommt um ein technisch anspruchsvolles Abseilen nicht herum (2x50m Seile notwendig).
2008-08-08 Pilatus-Esel
Oli Pilatus-Bahn hält nicht mehr an der Mattalp sondern in Ämsigen. Von dort Zustieg in ca. 45 min zur Mattalp. Fahrkarte: CHF 12.- mit 1/2-Tax. Talfahrt von Pilatus-Kulm CHF 16.- mit 1/2-Tax.
2008-07-30 Pilatus-Matthorn / Klettergarten Matthorn / KCO
Dani Scheuber 1. Haken fehlt. Besser zuerst Route rechts klettern und 1. Haken vorhängen, da Sclüsselstele vor dem 1. Haken...
2008-07-29 Polizeiposten Sarnen / Sektor A (Hauptwand) / Projekt
anonymous "Autsch" 7c (Verlängerung von Kultigator) FA Stefan Schibli
2008-07-27 Braunwald
Susi BKT Braunwald Ab Sommer 2008 fährt die neue Gumenbahn und der Sesselift Seblengrat ist in diesem Sommer nicht in Betrieb.
2008-07-27 Mattstock / Südostwandplatten
Oli Wir haben gestern festgestellt, dass nicht allen klar ist, dass der Zustieg zu diesem Sektor nicht ganz einfach ist. Der Zustieg erfordert Geländegängigkeit und die Einstiege werden durch einfache ungesicherte Kletterei erreicht.
2008-07-27 Mattstock / Südostwandplatten / Südostverschneidung
Oli Sehr schöne Route. Es kann gut über Route abgeseilt werden.
2008-06-22 Chämiloch / Sektor E
beetees Topos sind auf www.bikeandclimbup.ch zu finden...
2008-06-21 Schöllenen
Wolfgang Widulle, Luzern Uri - Schöllenen - Route Fieberwahn Die Route "Fieberwahn" in der Schöllenen (K.+B. Müller1985, saniert B. Müller, E. Arnold 2001) wird im Kletterführer Plaisir Ost als super abgesichert angegeben. Diese Angabe ist nicht korrekt. Unbekannte haben in der 5., 6., 7. Seilllänge etliche Bohrhaken entfernt. Die Aktion sieht nach "Rückbau" der Route in den Zustand der Erstbegehung aus. Fieberwahn ist ziemlich expo, Absicherung an den Stellen mit abgeschlagenen Bohrhaken ist nicht möglich. Es geht um Runouts bis zu 15m. Mailadresse unter www.widulle.ch
2008-06-13 Rigi-Hochflue / Hochflueplatten Sektor A / AlteRose
anonymous alte rose, gürtelrose starten auf gleicher höhe wie alpenrose, einstieg also auch 1380m. neurose vielleicht 10m höher
2008-06-09 Voralp / Klettergarten Voralp / Aber Vorsicht! It's cool man!
anonymous Speed 8c+, FA Kammerlander
2008-05-27 Polizeiposten Sarnen / Sektor A (Hauptwand)
Dani Scheuber Ein aktuelles Topo kann man auf www.filidor.ch runterladen
2008-05-10 Klettergarten Hefti / Stein / Gomma e pelle
anonymous gomma ossa e pelle
2008-05-05 Hunds-Chopf
anonymous Achtung - Felssturz Die 5. SL der Tour ist praktisch vollständig weggebrochen. Ebenso sind die Routen Levitation und Kanguru auf dieser Höhe unterbrochen. Abseilen ist noch machbar, gefährdet aber durch Steinschlag allfällige Kletterer darunter. Aufsteigen in diesem Bereich ist nur noch über die Route "der Gschwinder..." möglich. Das Abseilen erfolgt am sichersten auch dort (2 BH vorhanden).
2008-05-05 Arbedo / Grop di Quaggio / Unbekannt
Kusi Das ganze ist mit den routenführungen ziehmlich unübersichtlich... Wenigstens hab ich nun die Bestätigung dass die 3te länge der route Nr. 1 nicht 6b+ sondern 7a+ ist... war ne ziehmlich harte SL... Leider ist alles ein wehnig staubig, aber die obersten Längen sind sehr speziell und lohnend
2008-02-22 Klus-Balsthal, Chluserroggen / Ostpfeiler / Atlantis
Domi ist saniert, absicherung top!
2008-01-23 Polizeiposten Sarnen
LOCAL Naja da stimmen ja fast alle Bewertungen nicht....
2008-01-20 Gersauer Klettergärten / Klettergarten Tridwand
Oli Zustieg von unten (Strasse) ist zwar möglich aber nicht zu empfehlen, da ziemlich steil und etwas heikel.
2008-01-20 Gersauer Klettergärten / Klettergarten Sunneplättli
Oli An Weg ist Zugang mit Holztafel "Klettergarten Sunneplättli" markiert.
2008-01-20 Gersauer Klettergärten / Klettergarten Schattewändli
Oli An Weg ist Zugang mit Holztafel "Klettergarten Sunneplättli" markiert.
2008-01-19 Mattstock / Bärenfall
anonymous Ende 2007 hat ein Felssturz eine Route zerstört.
2007-11-06 Bockmattli / Grosser Bockmattliturm Nordwand
Oli i.V. Supertramp und Freetrip sind saniert und damit auch wieder mit viel Spass kletterbar.
2007-11-06 Bockmattli / Bockmattli Ostturm / Trubadur
Oli i.V. Detailbeschreibung der Route erhalten...
2007-09-19 Chli Glatten / Bödmerstöckli / Dach Tangente
anonymous Wurde 2007 saniert. Absicherung gut
2007-08-05 Stoss / Schattenwand / s'Schlüsselblüemli
Oli Sennhauser 1. Stand an Baum bei alten Schlingen. 2. SL: Die ersten 15 m keine Bohrhaken. Es muss an Sanduhren gesichert werden (sofern man sie findet). Die zweite Hälfte ist wieder mit Bohrhaken gesichert. Schade, da sonst die ganze Route gut+ eingerichtet ist. Restlichen SL sind wieder gut/gut+ gesichert.
2007-08-03 Braunwald / Klettergarten
Ueli Vogel Wir haben an den Eggstöcken, im Klettergarten Braunwald eine neue, homogene Sportkletter-Route eingerichtet. Die Route ist sehr homogen, von Walter Britschgi bewertet, SUPER abgesichert (alles Inox), Kettenstand. 1. Route ab Direktzustieg vom Gumen her.
2007-06-25 Stoss / Unghüür
Oli Sennhauser Links im Sektor ist ein neue Route entstanden: Murmeli, 5c.
2007-06-11 Galerie / Betlispfeiler
Oli Sennhauser Von ca. Februar bis Juli darf hier nicht geklettert werden, da hier Wanderfalken nisten! Bitte dran halten da sonst mit Kletterverbot gerechnet werden muss.
2007-05-26 Brüggler / Brüggler Südwand
Oli Sennhauser Eine neue Route am Brüggler "Feuerwasser". Diese Route entstand im Zuge der Sanierungen am Brüggler. Im Bereich Gipfelturm wurden auch umfangreiche Felsräumungen durchgeführt. Diese waren dringend notwendig und haben die Sicherheit am Einstieg erheblich verbessert.
2007-05-26 Brüggler / Brüggler Südwand / Kleine Verschneidung
Oli Sennhauser Der VKL hat die Standplätze verbessert und Föhren geschnitten und die alten Sanduhren durch moderne Haken ersetzt.
2007-05-26 Chli Glatten / Bödmerstöckli / Neuer Altherrenweg
Oli Sennhauser Ersten zwei Seillängen etwas brüchig, sehr schöne 5. Seillänge. Hakenabstände teilweise etwas gross. Für die weniger Mutigen empfehlen sich 1-2 Friends.
2007-03-07 Freggio / Veterano
Oli Sennhauser Die Route ist grösstenteils neu gebohrt und die meisten Stände sind neu gemacht (erste Hälfte).
2007-01-06 Brüggler / Brüggler Südwand
Oli 300 neue CrNi Bohrhaken stecken seit diesem Sommer in der Brügglerwand. Die Routen wurden durch Rudi Jenny, Ursi Zweifel und Felix Ortlieb total neu saniert.
2007-01-06 Brüggler / Brüggler Südwand
Oli Alle aufgeführten Routen sind am Einstieg mit einer Plakette beschriftet. Ein Klemmkeilsortiment und Sanduhrschlingen sind nicht mehr absolut notwendig. Wer die Seillängen trotzdem möglichst clean klettern will kann dies nach wie vor tun. Der plaisier Gedanke, zugunsten der wachsenden Klettergemeinde wurde beim Sanieren berücksichtigt. Die Haken wurden so gesetzt, dass der Unterschied zwischen Vor- und Nachstieg klar bestehen bleibt. Man kann wohl stürzen, aber ohne sich schwer zu verletzen. Klettert man eine Route bis zum Grat durch, ist der Fussabstieg über den Gipfel vorteilhaft. Abseilen bringt für andere Seilschaften immer wieder Gefahren mit sich und beeinträchtigt bei Grossandrang den Kletterfluss.
2007-01-06 Brüggler / Brüggler Südwand / Tante Ju
Oli Die originale Einstiegsseillänge wurde durch zusätzliche Haken entschärft und muss nicht mehr zwingend frei geklettert werden. Zwei neue Einstiegsseillängen als Alternative zum Originaleinstieg sind dazugekommen: Links der Tante JU Risseinstieg (5c+) und rechts der Tante JU Platteneinstieg (5b). Beide Seillängen führen zum ersten Originalstandplatz. Durch die Benutzung eines Alternativeinstieges wird die gesamte Route homogener. Total 5 Seillängen. Original: 6b (5c+ A0), mit Alternativeinstieg 5c+. Material: 10 Express, 50 m Seil.
2007-01-06 Brüggler / Brüggler Südwand / Spreizrinne
Oli Durchgehend neu eingebohrt mit leichten Korrekturen der Linienführung. Wem die vorhandenen Haken immer noch spärlich vorkommen, der stelle sich vor, dass bei der Erstbegehung 1981 lediglich drei Haken gesetzt wurden. Total 4 Seillängen. 6a+ (5c+ A0). Material: 12 Express, 50 m Seil.
2007-01-06 Brüggler / Brüggler Südwand / Sonntagsweg
Oli Durchgehend neu eingebohrt. Zwei neue Seillängen bis auf den Gipfelturm sind dazugekommen: 6. SL gerade hoch über Platten und Stufen bis in den Kamin auf der rechten Seite des Gipfelturms (4a). 7. SL Durch den Kamin und den Riss auf den Gipfelturm (6b (5c+ A0). Total: 7 Seillängen. 6b (5c+ A0). Material: 12 Express, 50 m Seil.
2007-01-06 Brüggler / Brüggler Südwand / Via Priska
Oli Durchgehend neu bis auf den Grat eingebohrt. Neue Einstiegsseillänge über den Vorbau. Kreuzt anfangs der 4. SL eine Bohrhakenreihe nach links und dann den grossen Quergang der "Flugroute". Kreuzt am Ende der 5. SL die "Kleine Verschneidung" nach rechts. Die 6. und 7. Seillänge sind neu. Der Ausstieg erfolgt über die gemeinsame Seillänge mit Glück im Unglück. Total: 8 Seillängen. 6b (5c+ A0). Material: 12 Express, 50 m Seil.
2007-01-06 Brüggler / Brüggler Südwand / Glück im Unglück
Oli Durchgehend neu bis auf den Grat eingebohrt. Die Hakenabstände sollten nun nicht mehr so zu denken geben! Total: 7 Seillängen. 6b (5c+ A0). Material: 12 Express, 50 m Seil.
2007-01-06 Brüggler / Brüggler Südwand / Meister Franz
Oli Durchgehend neu eingebohrt. Die Linienführung wurde leicht korrigiert. Die Seillängen wurden neu aufgeteilt. Es besteht der Verdacht, dass dies die neue Moderoute wird! Total: 7 Seillängen. 5b (5a A0). Material: 12 Express, 50 m Seil.
2007-01-06 Brüggler / Brüggler Südwand / Dornröschen
Oli Durchgehend neu eingebohrt. Die attraktive Alternative zur abgespeckten Silvesterroute. Achtung ein 49 m Seil ist hier zu kurz! Total: 4 Seillängen. 5b (4b A0). Material: 12 Express, 50 m Seil!
2007-01-05 Braunwald
Oli Der Sesselift auf den Gumen wurde abgebaut (http://www.seilbahn-nostalgie.ch/gumen.html). Neu muss mit dem Sessellift auf den Seblengrat gefahren werden (siehe http://www.braunwald.ch/). Der Zustieg wird dadurch ca. 15 Minuten länger.
2007-01-01 Brüggler
Oli Gemäss den Leuten vom VKL (www.vkl.ch) sollen jetzt die meissten Routen am Brüggler nach Plaisir-Standard saniert sein.
2007-01-01 Brüggler / Brüggler Südwand / Flugroute
Oli Route ist jetzt völlig neu saniert. Absicherung m.E. super. Ca. 11 Express notwendig. Einstieg am Wandfuss angeschrieben?!?
Meteo Schweiz Wetter Radar
Meteoblue Temperatur